Bier ist ein Getränk, welches alkohol- und kohlensäurenhaltig ist. Bier entsteht durch die Gärung von den Zutaten Wasser, Malz und Hopfen. Damit der Alkoholgehalt kontrolliert ausgelöst wird, wird im Gärungsprozess die Hefe Saccharomyces cerevisiae hinzugefügt. Selten werden in einem weiteren Schritt noch Milchsäurebakterien beigeführt. Außerhalb Deutschlands werden auch Zutaten wie Früchte, Kräuter oder Gewürze für die Bierherstellung verwendet. Üblicherweise beträgt der Alkoholgehalt von deutschen Bieren zwischen 4,5% und 6%. Ein Getränk wird dann als Bier bezeichnet, wenn es alkoholhaltig und auf einer Basis von verzuckerter Stärke produziert wird. Jedoch kommt bei der Herstellung kein Destillationsverfahren zum Einsatz. Der Unterschied zu Wein ist der, dass bei der Herstellung Zucker aus pflanzlichen oder tierischen Quellen im Gärungsprozess eingesetzt werden und bei Bier Stärke. Der Zucker aus der Stärke wird von verschiedenen Getreidesorten wie Gerste, Roggen, Reis, Weizen oder Mais gewonnen. Selten wird die Stärke aus Kartoffeln oder Erbsen genutzt. Der Reiswein Sake wird deshalb als bierartiges Getränk bezeichnet.